synchronisieren

dub1 / dəb / • v. (synchronisiert, synchronisiert) 1. [tr.] Geben Sie (jemandem oder etwas) einen inoffiziellen Namen oder Spitznamen: Die Medien nannten Magersucht „die Schlankheitserkrankung“. ∎ Machen Sie (jemanden) zum Ritter, indem Sie die Schulter rituell mit einem Schwert berühren: Er sollte Sir Hubert genannt werden.2. [tr.] Kleid (eine künstliche Fischfliege) mit Fell- oder Wollfäden oder mit anderem Material. ∎ Einbau (Fell, Wolle oder andere Materialien) in eine Fischfliege.3. [tr.] mit Fett schmieren (Leder). Vergleiche mit dubbin.4. trimmen oder glatt machen (Holz) mit einem adze.dub2 • v. (synchronisiert, synchronisiert) [tr.] 1. Versehen Sie (einen Film) mit einem Soundtrack in einer anderen Sprache als das Original: Der Film wird sein synchronisiert in Französisch und Flämisch. ∎ Hinzufügen (Soundeffekte oder Musik) zu einem Film oder einer Aufnahme: Hintergrundton kann sein synchronisiert in der Bearbeitungsphase.2. Machen Sie eine Kopie von (einer Ton- oder Videoaufnahme). ∎ Übertragung (eine Aufnahme) von einem Medium auf ein anderes. ∎ Kombinieren Sie (zwei oder mehr Tonaufnahmen) zu einem zusammengesetzten Soundtrack. • n. 1. ein Beispiel für das Überspielen von Soundeffekten oder Musik: Der Pegel des Überspielens kann manuell gesteuert werden.2. Ein Stil populärer Musik, der aus dem Remixen von aufgenommener Musik (insbesondere Reggae) stammt, typischerweise mit dem Entfernen einiger Vocals und Instrumente und der Übertreibung von Bassgitarre.dub3 inf. • n. eine unerfahrene oder ungeschickte Person. • v. (synchronisiert, synchronisiert) [tr.] Golf-Fehlspiel (ein Schlag).