Shuttlesworth, fred l.

18. März 1922

Der Minister und Bürgerrechtler Fred Lee Shuttlesworth wurde in Mugler, Alabama, geboren. Er erhielt einen BA von der Selma University in Alabama und einen BS vom Alabama State Teachers College. Er wurde Pastor mehrerer Baptistenkirchen, darunter der First Baptist Church in Birmingham, Alabama, und der Revelation Baptist Church in Cincinnati, Ohio. Er engagierte sich für Bürgerrechte, einschließlich der Teilnahme an einem erfolglosen Versuch im Jahr 1955, Positionen für Afroamerikaner bei der örtlichen Polizei zu sichern. Als die Nationale Vereinigung zur Förderung farbiger Menschen (NAACP) in Alabama verboten wurde, trat er der christlichen Bewegung für Menschenrechte in Alabama (ACMHR) bei und wurde zu ihrem ersten Präsidenten gewählt. Als Leiter des ACMHR und der Integrationsbewegung in Birmingham konzentrierte sich Shuttlesworth auf die Beendigung der Diskriminierung im öffentlichen Verkehr. Obwohl sein Haus durch Dynamit zerstört wurde, gelang es ihm 1961, das Segregationsgesetz von Birmingham aufzuheben.

Shuttlesworth glaubte an die Philosophie des Reverend Dr. Martin Luther King Jr., gewaltfrei direkt zu handeln. Er half bei der Organisation der Southern Christian Leadership Conference (SCLC) und wurde 1957 Sekretär der Organisation. Im Frühjahr 1960 unterstützte er studentische Bürgerrechtssitzen in Birmingham und wurde wegen seiner Teilnahme verhaftet. Im Frühjahr 1963 leitete er in Birmingham eine große Antisegregationskampagne, die die Verabschiedung des Civil Rights Act von 1964 beeinflusste. Ebenfalls 1963 erhielt Shuttlesworth vom SCLC den Rosa Parks Award. Er war in den 1960er Jahren ein wichtiger Berater von King und war auch im Kongress für Rassengleichheit (CORE) und in der NAACP aktiv. Im Jahr 2003 diente Shuttlesworth eine Amtszeit als Interimspräsident des SCLC.

[VORLÄUFIGE VOLLAUTOMATISCHE TEXTÜBERSETZUNG - muss noch überarbeitet werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.] Bürgerrechtsbewegung, USA; Kongress für Rassengleichheit (CORE); Martin Luther, Jr.; Nationale Vereinigung zur Förderung farbiger Menschen (NAACP); Südliche christliche Führungskonferenz

Literaturverzeichnis

Manis, Andrew Michael. Ein Feuer, das man nicht löschen kann: Das Leben der Bürgerrechte von Reverend Fred Shuttlesworth in Birmingham. Tuscaloosa: Universität von Alabama Press, 1999.

Ploski, Harry A. Der Neger-Almanach. New York: Bellwether, 1982.

White, Marjorie L., comp. Ein Weg zur Freiheit: Der Reverend Fred Shuttlesworth und die christliche Bewegung für Menschenrechte in Alabama, 1956-1964. Birmingham Historical Society, 1998.

Neil Goldstein (1996)
Aktualisiert vom Verlag 2005