Connecticut-Kompromiss

Der Kompromiss von Connecticut, der auf einem Vorschlag des Juristen und Politikers Roger Sherman aus Connecticut beruhte, löste eine Sackgasse im Verfassungskonvent von 1787 zwischen großen und kleinen Staaten über die Aufteilung der Vertretung im vorgeschlagenen Senat. Die größeren Staaten unterstützten den Virginia-Plan, der eine Zweikammer-Legislative schaffen würde, in der "die Wahlrechte ... im Verhältnis zu den Beitragskontingenten oder zur Anzahl der freien Einwohner stehen sollten". Diese Staaten erwarteten größere Belastungen durch die Zentralisierung der Macht in einer neuen nationalen Regierung und forderten einen angemessenen Anteil an Kontrolle. Die kleinen Staaten, die auf ihr Wohlergehen eifersüchtig waren, weigerten sich, sich von ihrer Forderung nach Gleichheit in einem Einkammerhaus zu lösen. Dies war das grundlegende Problem des Gleichgewichts in einem Staatenbund, der sich in seiner Größe so stark unterschied.

Am 11. Juni bot Sherman einen Kompromiss an: zwei Häuser, eines mit gleicher Vertretung für alle Staaten und das andere mit proportionaler Vertretung basierend auf der Bevölkerung. Die Konventsdelegierten nahmen Änderungen an diesem Vorschlag an, nach denen Rechnungen zur Erhöhung der Einnahmen aus dem Repräsentantenhaus stammen mussten. Die Änderungsanträge stützten auch die Vertretung im Haus auf die gesamte weiße Bevölkerung und drei Fünftel der schwarzen Bevölkerung. Shermans Vorschlag wurde in seiner geänderten Form angenommen; Diese Vereinbarung ist seitdem als Connecticut oder Great Compromise bekannt.

Literaturverzeichnis

Collier, Christopher und James L. Collier. Entscheidung in Philadelphia: Der Verfassungskonvent von 1787. New York: Random House, 1986.

Farrand, Max, hrsg. Die Aufzeichnungen des Bundesübereinkommens von 1787. Rev. ed., 4 vols. New Haven, Conn.: Yale University Press, 1937. Die Originalausgabe wurde in 3 Bänden, 1911, veröffentlicht.

Krebs, Jack N. Ursprüngliche Bedeutungen: Politik und Ideen bei der Erstellung der Verfassung. New York: Knopf, 1996.

Rossiter, Clinton. 1787: Der Große Konvent. New York: Macmillan, 1966.

Theodore M.Whitfield/vgl